Technologien

Hydroforming-Rohrsätze
fusion setzt bei allen Modellen mit mehr als 165mm Federweg nur noch hydro-geformte Rohrsätze ein. Wo liegen die Vorteile? Beim Hydroforming wird ein Rohr mit einer Flüssigkeit gefüllt, die aus einer Wasser-Emulsion besteht. Bei Erhöhung des Drucks dehnt sich das Material aus und verformt sich entsprechend der Form des Werkzeugs. Da sich der Druck der Flüssigkeit senkrecht zur Oberfläche der Werkzeugform auswirkt, kann man Bauteile mit komplexer Geometrie häufig in einem oder zwei Arbeitsabläufen herstellen. Die Möglichkeiten zur Optimierung der Struktur des Bauteils abhängig von der jeweiligen Funktion erhöhen sich somit deutlich. Gerade durch das überragende Float Link System lassen sich im Gelände höhere Geschwindigkeiten erzielen. Damit erhöhen sich jedoch auch die Belastungen auf das Material deutlich. Hydrogeformte Rohrsätze sind an den belasteten Stellen deutlich verstärkt. Hier ist es jedoch wichtig die richtige Balance zwischen Steifigkeit, Gewicht und Haltbarkeit zu erzielen. Die Bikes der 2014er fusion Serie glänzen durch überragenden Steifigkeits- und Haltbarkeitswerten und das bei einem absolut akzeptablen Gewicht. Den Anspruch des leichtesten Rahmens im Markt haben wir zu keinem Zeitpunkt verfolgt.

 

26er Laufradgröße – größer ist schlechter
Hauptsächlich die amerikanischen Bike-Hersteller versuchen mit aller Macht den 29er Standard im langhubigen Federbereich im europäischen Markt zu etablieren. Dies mag durchaus für Cross-Country und Tourenräder mit 100 bis 120mm zutreffen, für Bikes mit mehr als 160mm Federweg ist dies jedoch der falsche Weg. fusion geht jetzt und auch in Zukunft konsequent den Weg des 26er Standards. Wir werden lediglich im 100 bis 120mm Bereich mit einem 29er Floyd Fully Mitte 2014 auf dem Markt kommen. Im 140 bis 150mm Bereich werden wir auf dem 650B Standard mit dem neuen Modell Raid setzen. Dieses Bike wird Mitte 2014 auf dem Markt kommen.

 

Keine Plattformdämpfung (bei fusion)
Viele Hersteller versuchen eine schlecht funktionierende Kinematik mit mehr Plattformdämpfung zur „Ruhe“ zu bringen. Dies geht klar auf Kosten der Hinterbau-Sensibilität. Alle an den fusion Rahmen verbauten Dämpfer haben Spezialsetups ohne Plattformdämpfung. Mit dem Fehlen dieser Plattformdämpfung, spricht der Hinterbau deutlich sensibler an. Dank der hervorragenden Kinematik des Float Links bleibt der Hinterbau, sowohl beim Pedalieren als auch im Wiegetritt, absolut ruhig. Probieren Sie es einfach aus!